OSRAM

FOGGING – DER ULTIMATIVE GUIDE

18.
Jun
2014

„Hilfe, meine Scheinwerfer sind beschlagen!“ „Ich bekomme die Feuchtigkeit nicht weg.“ Diese oder ähnliche Anfragen gehören zu den Topthemen, die regelmäßig an uns herangetragen werden. Grund genug, uns noch einmal mit dem Phänomen Fogging zu beschäftigen. So nennen Lichtexperten nämlich den Effekt, wenn die Abschlussscheibe innen beschlägt.

Feuchtigkeit im Scheinwerfer – oder wie hier in einer Blinkleuchte – sind eine ziemlich häufige Erscheinung. Ein paar Tipps helfen, sie im Zaum zu halten.

Feuchtigkeit im Scheinwerfer sind eine ziemlich häufige Erscheinung. Hier in paar hilfreiche Tipps. Bild: Osram

1. Wie entsteht Fogging?

Alle modernen Scheinwerfer sind belüftet. An Unter- und Oberseite sind kleine Öffnungen. Im Idealfall entsteht durch sie ein leichter Luftzug im Gehäuse. Gäbe es die Belüftung nicht, könnte einmal entstandener Beschlag nie wieder verschwinden. Allerdings kann mit dem Luftstrom auch Feuchtigkeit in den Scheinwerfer gelangen. Und dann passiert das Gleiche, wie im Innenraum des Autos bei feuchtem Wetter: Dort beschlagen die Scheiben in solchen Fällen ja auch.

2. Ist Fogging schlimm?

Nein. Wie gerade gesagt, ist der Effekt mit dem Beschlagen der Scheiben vergleichbar. Und wie bei diesem, verschwindet der Beschlag im Scheinwerfer in den meisten Fällen auch wieder. Nur gibt es für die Scheinwerfer – von jenen mit LEDs mal abgesehen – im Gegensatz zur Windschutzscheibe kein Gebläse, das für die schnelle Defrostung bzw. Trocknung sorgen könnte. Eine Wärmequelle ist allerdings vorhanden und sie kann die Trocknung beschleunigen: Die Scheinwerferlampe. (more…)

Neue autolichtblog-Serie: Beschlag im Scheinwerfer und was ihr dagegen tun könnt

24.
Apr
2013

Das Thema ist bei unseren Lesern und in den Foren ein Großes. Gemeint ist Feuchtigkeit im Scheinwerfer, die sich zumeist als Beschlag an der Innenseite der Abschlussscheibe zeigt. Die Scheinwerferkonstrukteure sprechen von Fogging und davon, dass sie es nie ganz verhindern können. Wir sagen euch, was ihr tun könnt.

Beschlagene Scheinwerfer, Teil 3: Die schwierigen Fälle

Moderne Scheinwerfer haben ein sinnreiches Belüftungssystem, das Fogging – der Fachbegriff für den Beschlag – eigentlich weitgehend verhindern soll. Das tut es dann auch lange Zeit, doch plötzlich neigt der Scheinwerfer zum Beschlagen. Was dann? Vielleicht ist eine der Belüftungsöffnungen verstopft. Die oberen sind meist recht leicht zu erreichen und das lässt eine Inspektion und Reinigung zu. Bei manchen Herstellern sitzt ein Stück Schaumstoff darin, das man reinigen kann. Gar nicht so selten verirren sich Insekten in die Öffnungen. Bei den unteren Lufteinlässen ist das Putzen schwerer. Wattestäbchen leisten gute Dienste – wenn man überhaupt ohne Ausbau des Scheinwerfers rankommt.

Fogging3

Die Reinigung der Belüftungsöffnungen am Scheinwerfer wirkt manchmal Wunder gegen die Neigung zum Beschlag.

(more…)

Neue autolichtblog-Serie: Beschlag im Scheinwerfer und was ihr dagegen tun könnt

04.
Apr
2013

Das Thema ist bei unseren Lesern und in den Foren ein Großes. Gemeint ist Feuchtigkeit im Scheinwerfer, die sich zumeist als Beschlag an der Innenseite der Abschlussscheibe zeigt. Die Scheinwerferkonstrukteure sprechen von Fogging und davon, dass sie es nie ganz verhindern können. Wir sagen euch, was ihr tun könnt.

Beschlag im Scheinwerfer, Teil 2: Alles halb so schlimm

Sicher, beschlagene Abschlussscheiben von Scheinwerfern sind nicht hübsch. Meist sind sie aber nur ein Schönheitsfehler, der von allein wieder verschwindet. So steht das auch in etlichen Betriebsanleitungen. Klar, die muss man lesen. Leute, nicht nur das Internet verbreitet Wahrheiten! Beim Auto kann das Heft im Handschuhfach ein Quell der Erleuchtung sein. Auch wenn es dort nicht direkt so formuliert ist, könnte die Botschaft lauten: Schaut lieber öfter euren Lieben in die Augen, als den Autos! Fogging – so heißt der Beschlag bei den Scheinwerferexperten – ist kein elementares Problem.

Ist es doch? Okay, es gibt ein paar einfache Tricks.

Fogging3

Ein Haarföhn leistet gute Dienste beim Trockenlegen beschlagener Scheinwerfer. Bild: Osram

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(more…)

Neue autolichtblog-Serie: Beschlag im Scheinwerfer und was ihr dagegen tun könnt

21.
Mrz
2013

Das Thema ist bei unseren Lesern und in den Foren ein Großes. Gemeint ist Feuchtigkeit im Scheinwerfer, die sich zumeist als Beschlag an der Innenseite der Abschlussscheibe zeigt. Die Scheinwerferkonstrukteure sprechen von Fogging und davon, dass sie es nie ganz verhindern können. Wir sagen euch, was ihr tun könnt.

Teil eins: Vorbeugen ist besser als trocknen

Beschlagene Autoscheiben kennt jeder. Vornehmlich in der kühlen und feuchten Jahreszeit kondensiert eingeschleppte Feuchtigkeit oder auch jene aus der Atemluft an den Glasflächen. Ganz ähnlich läuft das auch im Scheinwerfer ab. Die Luftfeuchtigkeit schlägt sich an der Abschlussscheibe nieder. Nur dass es dort keine so einfache Gegenmaßnahme gibt wie im Innenraum. Also kein Lüftungsgebläse und keine Klimaanlage zur Lufttrocknung.

Doch ihr habt durchaus eine Art Defrosteranlage für die Scheinwerfer. Aktiviert wird sie über den Lichtschalter. Die Abwärme der Lampen macht dann das gleiche wie die warme Luft aus dem Gebläse. Leider ist das nicht ganz so effektiv wie an der Frontscheibe, aber immer mit Licht fahren hilft sehr, den Beschlag zu vermeiden.  Dem einen oder anderen wird schon aufgefallen sein, dass Xenonscheinwerfer dennoch mehr Neigung zum Fogging zeigen als ihre Brüder in Halogentechnik. Das liegt an der geringeren elektrischen Leistung der Xenonlampen. (Ja, das beste Licht braucht weniger Strom!) Es bleibt einfach weniger Verlustwärme übrig.

Oft kommt die Feuchtigkeit nicht über die der Luft oder mit Regen in den Scheinwerfer, sondern durch übermäßige Reinlichkeit. Hochdruckreiniger sind ein Hauptverursacher. Besonders übel wirken sich dabei  Zusätze von Reinigern im Wasser aus. Schlichte Luftfeuchtigkeit  hinterlässt keine Flecken im Scheinwerfer und kann auch die Oberflächen nicht angreifen. Reiniger aus der Hochdrucklanze durchaus. Also: Nie direkt auf die Scheinwerfer mit dem Hochdruckstrahl zielen. Am besten 50 Zentimeter Abstand einhalten. Und besondere Vorsicht ist bei der Motorwäsche nötig. Von innen sollte man nie auf die Scheinwerfer spritzen. Denn an der Innenseite sitzen die Belüftungsventile. Doch zu denen kommen wir in einer der nächsten Folgen.

Feuchtigkeit im Scheinwerfer – oder wie hier in einer Blinkleuchte – sind eine ziemlich häufige Erscheinung. Ein paar Tipps helfen, sie im Zaum zu halten.

Feuchtigkeit im Scheinwerfer – oder wie hier in einer Blinkleuchte – sind eine ziemlich häufige Erscheinung. Ein paar Tipps helfen, sie im Zaum zu halten.

© 2014, by OSRAM GmbH. All rights reserved.