OSRAM

STYLING FÜR DEN AUDI A4 – DER NEUE LEDRIVING XENARC NACHRÜST-VOLLSCHEINWERFER

02.
Sep
2015
Das LEDriving Xenarc Headlight von Osram mit modernem LED-Tagfahrlicht und starkem Xenon-Abblend- und Fernlicht. Bild: Osram

Das LEDriving Xenarc Headlight von Osram mit modernem LED-Tagfahrlicht und starkem Xenon-Abblend- und Fernlicht.
Bild: Osram

Mit den LEDriving Xenarc, dem ersten legalen Nachrüst-Vollscheinwerfer, legt sich der Audi A4 Styling-technisch richtig ins Zeug: Erhältlich für den B7 mit Baujahr 2004 bis 2008 bekommt die Frontbeleuchtung älterer Modelle mit geringem Einbau-Aufwand nicht nur einen frischekick beim Aussehen, sondern auch bei der Beleuchtungstechnologie. Die kombinierte Lichtlösung mit modernem LED-Tagfahrlicht und starkem Xenon-Abblend- und Fernlicht stammt aus dem Hause Osram.

Die Voll-Scheinwerfer sehen nicht nur gut aus, sie bieten zudem ein besonderes Fahrerlebnis. Audi A4-Fans profitieren insbesondere von der guten Lichtleistung: Die Xenon-Frontbeleuchtung ist im Vergleich zu Halogen-Scheinwerfern in Erstausrüstung bis zu 110 Prozent heller und leuchtet mit dem bis zu 60 Meter längeren Lichtkegel Straßen und den Fahrbahnrand auch bei schlechten Wetterbedingungen gut aus. Konturen von Gegenständen wie Warn- und Hinweisschilder sind mit 40 Prozent weißerem Licht deutlich sichtbarer. (mehr …)

EYETRACKING – WIE BLICKE SCHEINWERFER STEUERN KÖNNEN

26.
Aug
2015
Per Eyetracking will Opel das Scheinwerferlicht genau an die Stellen lenken, auf die der Fahrer gerade schaut.  Bild: Osram

Per Eyetracking will Opel das Scheinwerferlicht genau an die Stellen lenken, auf die der Fahrer gerade schaut.
Bild: Osram

Kameras gehören inzwischen zum Auto wie Räder zur Kutsche. Sie beobachten den Verkehr auf der Straße und erfassen rechtzeitig, wenn die Fahrt in den Graben führen würde. Sie zeigen beim Rückwärtsfahren die Situation hinter dem Heck. Und es gibt sogar welche, deren Bilder per Computer zusammengesetzt das Auto beim Einparken aus der Vogelperspektive darstellen. Nur im Cockpit spielen Kameras noch keine Rolle. Das wird sich ändern, denn die Industrie forscht am Einsatz der Technik zur Beobachtung des Fahrers. Es dient nicht etwa unredlichen Absichten, sondern soll Unaufmerksamkeit, Müdigkeit und Ablenkung erfassen – und Gegenmaßnahmen einleiten. Dazu schaut die Kamera dem Fahrer tief in die Augen und erfasst unter Anderem, wohin er blickt. Eyetracking heißt das Ganze auf Englisch . Was aber hat es mit Autolicht zu tun? (mehr …)

KINOTECHNIK GIBT DEM LASERLICHT NEUEN SCHUB

13.
Aug
2015
Beim Laserlicht wandelt ein kleines Stück Leuchtstoff die Energie des Lasers in Licht um. Kein Laserstrahl dringt auf die Straße.  Bild: Osram

Beim Laserlicht wandelt ein kleines Stück Leuchtstoff die Energie des Lasers in Licht um. Kein Laserstrahl dringt auf die Straße.
Bild: Osram

Das Laserlicht von BMW und Audi fasziniert schon vom Wort her viele Autofans. Bislang setzten es die beiden Protagonisten dieser Technik aber nur im Fernlicht ein, dessen Nutzungsdauer in Mitteleuropa bei gerade mal drei Prozent der Fahrzeit liegt. Das kann sich durch das Matrix-Laserlicht ändern. Bei ihm versorgen Laser alle Funktionen des Scheinwerfers, also auch das Abblendlicht.

Die Nase vorn hat dabei Audis Licht-Chef Dr. Wolfgang Huhn. Er ist zwar erst in der Vorentwicklung, will aber Prototypen schon auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) im September in Frankfurt zeigen. (mehr …)

SICHER IST SICHER – RESERVESICHERUNGEN AN BORD

10.
Aug
2015
Die Minibox von Osram enthält neben Ersatzlampen auch die wichtigsten Sicherungen. Bild: Osram

Die Minibox von Osram enthält neben Ersatzlampen auch die wichtigsten Sicherungen.
Bild: Osram

50 Sicherungen in einem Auto sind heute keine Seltenheit. Sie haben verschiedene Stärken, so zwischen drei und mehreren zehn Ampere. Leider gibt es auch vom Gehäuse mindestens fünf verschiedene Typen, die nicht gegeneinander austauschbar sind. Selbst in ein und demselben Auto tun oft zwei oder drei verschiedene Gehäuseformen Dienst – von der Amperezahl mal ganz abgesehen. Es ist also eine gute Idee, Reservesicherungen an Bord zu haben. Auch wenn man selbst nicht in der Lage ist, eine durchgebrannte zu finden und zu ersetzen, kann das mit den Reserve-Teilen ein Helfer tun.

Ein Grundsortiment ist bereits in Glühlampen-Ersatzkästchen wie der Osram Minibox  vorhanden. Es handelt sich dabei um die heute am weitesten verbreiteten Flachsicherungen in den gebräuchlichsten Stärken, wie sie beispielsweise die Lichtfunktionen absichern. Komponenten mit höherem Verbrauch haben oftmals andere Sicherungstypen. Welche das sind, steht in der Betriebsanleitung, die auch die Stellen zeigt, an denen die Sicherungskästen sitzen. Aktuelle Autos haben in aller Regel mehr als einen davon. Das Handbuch ist auch das Mittel der Wahl, wenn es zu bestimmen gilt, welche Sicherung zu welchem Verbraucher gehört. Ganz smart ist die Lektüre in passenden Apps, die es für aktuelle Autos gibt. (mehr …)

© 2015, by OSRAM GmbH. All rights reserved.